Liebe Berlinerinnen und Berliner,

erstmal ein riesiges DANKESCHÖN für euren unermüdlichen Einsatz rund um den G7-Gipfel. Wie ihr sicher mitbekommen habt, wurde dort der Grundstein für den weltweiten Ausstieg aus fossilen Energien wie Kohle und Gas gelegt und ihr habt dazu ein großes Stück beigetragen. Jetzt müssen die nächsten Schritte gemacht werden. Einer davon ist der Ausstieg aus der Kohle in Deutschland.

Sigmar Gabriel hat gerade verkündet: „Wir werden am 1. Juli die Entscheidung treffen.“ Morgen geht es also um alles. Unsere Freunde von Campact, dem BUND und viele andere organisieren deshalb eine riesige Menschenkette am Kanzleramt und können dabei eure Hilfe gebrauchen!

  • WO: Vor dem Kanzleramt, Willy-Brandt-Straße 1, 10557 Berlin
  • WANN: Mittwoch, 1. Juli 2015, 17.00 bis 18.30 Uhr

Um mitzumachen, könnt ihr euch über dieses Facebook-Event anmelden oder einfach an’s Kanzleramt kommen. Bei Fragen, schreibt Anne unter anne@avaaz.org eine Email.

Die Regierung erwägt, die von Vizekanzler Gabriel ins Spiel gebrachte Abgabe auf Kohlekraftwerke zu beerdigen – und durch ein milliardenschweres Subventionsprogramm für RWE, Vattenfall und Co. zu ersetzen. Anstatt wie geplant Kohlestrom zu drosseln, würden RWE, Vattenfall und Co. für das ohnehin geplante Abschalten von Uralt-Kraftwerken noch Steuergelder bekommen.

Wir freuen uns, wenn ihr zahlreich erscheint, um unsere Freunde bei Campact, BUND & Co im Kampf gegen die Kohle zu unterstützen!

Christoph, Anne, Nils, René und der Rest des Avaaz-Teams



Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 41 Millionen Mitgliedern,
 das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. („Avaaz“ bedeutet „Stimme“ oder „Lied“ in vielen Sprachen). Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 18 Länder und 6 Kontinente und arbeitet in 17 verschiedenen Sprachen. Erfahren Sie hier, etwas über einige der größten Aktionen von Avaaz oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.

Sie sind Mitglied der Avaaz-Bewegung geworden und haben angefangen, diese Emails zu erhalten, als Sie am 2010-10-21 die Kampagne „HILTON-HOTELS: NEIN ZUM SEXHANDEL“ mit der Email-Adresse arya.c.dixkuehn@googlemail.com unterzeichnet haben.
Um sicherzustellen, dass die Nachrichten von Avaaz bei Ihnen ankommen, fügen Sie bitte avaaz@avaaz.org zu Ihrer Kontaktliste hinzu. Um Ihre Email-Adresse, die Spracheinstellungen oder andere Benutzerinformationen zu ändern, kontaktieren Sie uns oder melden Sie sich hier einfach ab.

Um Avaaz zu kontaktieren, antworten Sie bitte nicht auf diese E-Mail.Benutzen Sie stattdessen das Formular www.avaaz.org/de/contact?ftr oder rufen Sie uns an, unter: +1 1-888-922-8229 (USA).
s1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.