Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer von abgeordnetenwatch.de,
es gibt großartige Neuigkeiten im Zusammenhang mit unserer Hausausweis-Klage: Der Bundestag hat die Vergabepraxis von geheimen Hausausweisen vollkommen überraschend abgeschafft!

Monatelang hatten sich Union und SPD geweigert, ihre Lobbykontakte offenzulegen. Doch diese Geheimniskrämerei wird es künftig nicht mehr geben. Nach Informationen von abgeordnetenwatch.de und ZDF können Lobbyisten ab sofort keine Hausausweise mehr unter der Hand bekommen. Stattdessen werden wir Bürgerinnen und Bürger demnächst öffentlich einsehen können, welche Unternehmen unbegrenzten Zugang zu unseren Abgeordneten haben.

Jetzt wird klar: Unsere Klage und der öffentliche Druck, den wir mit Ihnen in den vergangenen Monaten erzeugt haben, hat die Große Koalition zum Einlenken gezwungen! Doch nun dürfen wir nicht locker lassen, sondern müssen Union und SPD dazu bringen, dass sie tatsächlich ein wirksames Lobbyregister einführen. Denn wie weitreichend die neuen Transparenzregeln sein werden, ist noch nicht klar.

Sorgen Sie dafür, dass wir den Druck auf die Politik aufrechterhalten und werden Sie Förderin/Förderer vonabgeordnetenwatch.de. Als Dankeschön erhalten Sie bei einem monatlichen Förderbeitrag von 10 Euro oder mehr das Buch „Die Lobby-Republik“ des bekannten STERN-Journalisten und Autors Hans-Martin Tillack. Darin beschreibt Tillack spannend und anschaulich, wie Lobbyisten hierzulande Politik in ihrem Sinne beeinflussen.

Jetzt fördern und Buchgeschenk erhalten:
Fördern

Spenden und Förderbeiträge für abgeordnetenwatch.de
sind steuerlich absetzbar

Die Buchaktion läuft bis einschließlich Dienstag, den 19. Januar 2016.

Mit herzlichen Grüßen von
Portrait
Gregor Hackmack
Portrait
Boris Hekele
… und dem gesamten abgeordnetenwatch.de-Team
Petition gegen Lobbyistenspenden an Parteien unterzeichnen!

www.abgeordnetenwatch.de

Parlamentwatch e.V., Mittelweg 12, 20148 Hamburg
Telefon: 040 – 317 69 10 – 26
E-Mail: info@abgeordnetenwatch.de

Parlamentwatch e.V. hat seinen Sitz in Hamburg, eingetragen beim Amtsgericht Hamburg VR 19479, vertretungsberechtigte Vorstandsmitglieder sind Boris Hekele und Gregor Hackmack.

Dieser Newsletter ging insgesamt an 95909 Abonnentinnen und Abonnenten.
Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr bekommen wollen, dann können Sie ihn hier abbestellen.

Spendenkonto
Parlamentwatch e.V., Kto.: 2011 120 000, BLZ: 430 609 67 bei der GLS Bank,
IBAN DE03430609672011120000, BIC GENODEM1GLS
Als gemeinnütziger Verein stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.