Ein Vorwort:

…wenn ich auf mein jetziges Leben zurück blicke, war es von Kind an eine Herausforderung Dinge für selbstverständlich zu halten, die im Massenbewusstsein nicht als „normal“ galten. Ich hatte in meiner Jugend das Gefühl ein einsamer Sonderling zu sein, belächelt und mit Skeptik betrachtet. Das führte zu Zurückhaltung und dem Status eines stillen Beobachters. In der Stadt, in der ich aufwuchs, Hannover, fand ich damals nicht einen einzigen Gleichgesinnten, und sogar Freunde wendeten sich dezent ab. Das änderte sich, als ich mit Anfang zwanzig nach Berlin zog. Hier gab es viele „Kollegen“ :). Dennoch war es immer ein Spagat abzuwägen, wann, wo und wie ich Dinge äußern konnte, die ich tief in mir wusste und erforscht hatte. Man dachte häufig ich wäre kühl und unnahbar, doch das war nur eine antrainierte Schutzhaltung, denn das Gegenteil war der Fall. Ich bin hypersensitiv, fühle, was alle anderen um mich herum fühlen und nehme „leider“ auch oft die Gedanken war, die um mich herum durch den Äther fliegen. Das war und ist nicht immer angenehm, doch gleichzeitig eine Gabe, um die Arbeit ausüben zu können, die meine Berufung ist.

 

Auch ich habe mich natürlich genauso wie Foster Gamble gefragt, wie viel ich von meinem Wissen auf meinem Blog zeigen möchte und entschloss mich dazu, meiner Aufgabe der Bewusstseinsverbreitung kompromisslos zu folgen und somit ALLE Themen zu berühren, die mir am Herzen liegen. Mir geht es dabei nicht um Selbstdarstellung, denn ich weiß, was ich weiß und lebe danach. Es ist ein Geschenk von mir an meine Mitmenschen zur Aufklärung und Vorbereitung, ob es nun so verstanden wird, oder nicht. Es gab Zeiten, da wurden wir für unser Wissen gefoltert, verbrannt, ausgestoßen und eingesperrt. Was macht es da schon aus nur belächelt zu werden :))) und wir werden sehen, wer zuletzt lacht :)))….

 

Die Zeit drängt und das Thema „ET“ und „Multidimensionale Entitäten“ wird zunehmend wichtiger, aus den Gründen, die Foster Gamble bestens in seinem wunderbaren Film „The Movie“ auf www.trivemovement.com geschildert hat.

 

Ich werde meinen Ausdruck nicht zurück halten, um denjenigen zu gefallen, die zu bequem oder zu ängstlich sind wissen zu wollen, was sie für „nicht Status Quo“ halten und, oder, Ihrer verzerrten, angepassten, eingeschränkten Facette Ihres wahren Wesens, genannt IMAGE, eventuell an öffentlichem Ansehen Schaden könnte…Auf der Basis des IMAGE zu leben zerstört unser konstruktives, mitmenschliches Zusammenleben und unseren wunderschönen Planeten !!! Ich ermuntere alle Gleichgesinnten und Kollegen dazu, sich uneingeschränkt und furchtlos auszudrücken. WIR SIND DA …und …DER RICHTIGE MOMENT IST JETZT !!!!!!…LOS GEHT’S :))))… In Liebe und Dankbarkeit, Arya C.Dix-Kühn

 

Und hier jetzt zu Foster Gamble:

http://www.thrivemovement.com/extraterrestrials-imagine-possibilities.blog

.

.

2 Antworten auf Ich unterstütze die Haltung von Foster Gamble über Veröffentlichung sensibler Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.