Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde des spirituellen Films,
liebes Publikum!
Nun ist es endlich soweit: Das Programm unseres 8. Festivals des spirituellen Films Berlin steht fest. Statt einer pdf-Datei senden wir Ihnen diesmal einen Link zu unserer neuen Webseite. Hier finden Sie nicht nur das komplette Programm, sondern haben auch die Möglichkeit, Eintrittskarten vorab online zu bestellen:www.festival-des-spirituellen-films.deBitte beachten Sie, dass wir mit dem Festival umgezogen sind. Es findet in diesem Jahr zum ersten Mal im „City Kino Wedding“ statt, Müllerstraße 74, U6 Rehberge.Zugegeben: ‚Rehberge‘ hört sich an, als sei das jwd. Doch braucht die U6 von der Friedrichstraße aus gerade einmal 10 Minuten dorthin. Und wenn Sie vom U-Bahnhof aus noch ein paar Minuten Richtung Norden gehen, sehen Sie schon bald auf der rechten Seite den kleinen Eifelturm des „Centre Français de Berlin“, unserem neuen Kooperationspartner.Wir persönlich sind sehr glücklich mit der neuen Lage.
Denn das „City Kino Wedding“ ist in der Tat nur einen Steinwurf weit entfernt von dem wunder­schönen, weitläufigen und freundlichen Volkspark Reh­berge, der sich ideal anbietet für er­­­fri­schen­de Spaziergänge vor oder nach unseren Filmen.

Außerdem haben wir an unserem neuen Stand­ort jetzt so viel Platz, dass es endlich auch wieder Stände geben wird. Also nicht nur wie immer einen DVD-Tisch mit (fast) allen Filmen des Festivals und allen Titeln von „Nirwana Vision“, sondern auch Infotische und – passend zu einem der dies­­jährigen Festival-Schwer­punkte – Stände mit indischen Köstlichkeiten.

Darüber hinaus möchten wir Sie auf eine weitere Veranstaltung von uns hinweisen: den ehb.filmtag, eine Kooperation mit der EHB, der Evangelischen Hochschule Berlin in Zehlendorf.

Am Freitag, 15. April 2016 um 17:00 Uhr zeigen wir dort auf dem Campus, im zauberhaft holzvertäfelten und sehenswerten Audimax den Mitschnitt des Vortrags von Gerald Hüther „Das Geheimnis des Gelingens“, den er vor einigen Jahren in der Neuen Nazarethkirche bei uns im Wedding gehalten hat.

Als Gast für das Nachgespräch haben wir die Autorin, Journalistin und Filmemacherin Christa Spannbauer gewinnen können, die gemeinsam mit Gerald Hüther das Buch „Connectedness. Warum wir ein neues Weltbild brauchen“ herausgegeben hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Alle weiteren wichtigen Infos finden Sie hier.

Ob in der EHB, ob im „City Kino Wedding“:
Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch,
auf’s Wiedersehen oder Kennenlernen!

Herzlich grüßen bis dahin
Usch Schmitz & Kraft Wetzel

unnamed

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.